Phasen und folgende Probleme anderer Menschen.

Generell sagt man ja, dass diese einem nichts angehen und man sich Fernzuhalten hat. Innerhalb meiner Anpassungen und Änderungen der Lebensansichten, teile ich diese Meinung ganz klar. Wenn es aber im direkten Freundeskreis stattfindet und man am Ende nicht mehr weiß, welchen Weg dieser Mensch gerade einschlägt, ist das Ganze sehr schwierig. Man wünscht sich im Normalfall immer das Beste für Freunde und deshalb kann man auch nicht wegsehen, wenn Problematiken vorhanden sind, die an die Grenzen jeglicher Kräfte gehen.

Jeder Mensch durchlebt Phasen in seinem Leben, in denen er Veränderungen oder Anpassungen sucht. Das soll auch so sein und ist meines Erachtens sehr wichtig! Gäbe es diese Phasen nämlich nicht, verliert man vielleicht den richtigen Blick auf's einzig Wahre! Sprich nur durch Fehler erhält der Mensch die Chance „Bestehendes“ zu lieben und schätzen. Es gibt Menschen da klappt es auch ohne Fehler.. Aber was ich damit sagen will ist, dass es nicht schlimm ist wenn man sich in solch einer Phase befindet.

Es gibt jedoch wichtige Faktoren, die dabei berücksichtigt werden müssen. Wenn Du eine Veränderung suchst, suche weiter, bis Du das Glück für Dich gefunden hast. Aber achte stets darauf, dass Du dabei niemanden verletzt. Wenn Du in diesem Fall eine Familie hast, solltest Du niemals tun und lassen was Du willst. Versuch die Kraft aufzubringen und mit Deinem Partner darüber zu sprechen. Gehe nicht einfach! Du verlässt in diesem Fall nicht nur Deinen Partner, sondern auch Deine Kinder. Diese werden nicht verstehen können in welcher Situation Du Dich gerade befindest. Im Gegenteil, denn sie sehen nur das Wesentliche und das ist der Fakt das Du nicht da bist. Für uns erwachsene ist es schon eines der schlimmsten Erfahrungen die wir machen können, wenn wir in Ungewissheit leben müssen. Wie soll es erst für die Kleinen sein? Manche Kinder sind so, dass sie Fehler bei sich und ihrem Verhalten suchen. Zahlreiche Fragezeichen tauchen in ihren Köpfchen auf und das nur weil Du nicht redest?! Ihre Herzen und damit verbundene Seelen leiden, weil sie nicht verstehen können was gerade passiert.

Sei so stark und stehe zu dem, was Dir in den Kopf schießt Es gibt für alles und jeden eine Lösung! Es gibt kein „unmöglich“. Das gibt es nur dann, wenn Du es dazu machst. Sobald man sich entscheidet Mama oder Papa zu werden, sollte man sich stets bewusst sein, dass man dieses nicht nur für eine gewisse Zeit ist. Eine Zeit, in welcher man es liebt und wenn man kein Interesse mehr hat, dass man das so beenden kann. Wir tragen eine Verantwortung in uns und das für den Rest unseres Lebens. Von uns ist abhängig, was aus unseren Kindern wird.

Von uns ist abhängig, welches Familienleben sie zu ihrer Zeit führen möchten. Wir zeigen ihnen, wie sie später ihre Partner betrachten und lieben können. Wir zeigen ihnen auch, wie sie später ihre Kinder erziehen werden. Neben vielen anderen wichtigen Weisheiten, welche wir mitgeben, sind das ganz wichtige Punkte. Jedes Kind hat es verdient geliebt zu werden und jedes Kind hat es verdient gesund und glücklich aufzuwachsen. Wenn Du dazu nicht in der Lage bist, stehe dazu und räume die Chance auf besseres ein. Nur weil Du es nicht für lebensnotwendig hältst, heißt es lange nicht dass Deine Kinder nicht das Recht dazu haben.

Es gibt so viele kaputte Ehen und Beziehungen, wo die Kinder darunter leiden. Eltern sind oftmals der Ansicht (so war ich auch) das man dennoch zusammen sein sollte. Schließlich müsse man ja die Familie aufrechterhalten. Meine lieben Eltern, ich nehme mir jetzt einfach das Recht und sage Euch das ihr damit falsch legt. Eure Kinder spüren und merken dass, ob Ihr Euch lieb habt und sehen wie Ihr miteinander umgeht. Wenn es nicht möglich ist, Eure Probleme zu beseitigen (in Form von Therapie) dann schenkt Euren Kindern zumindest die Chance auf Liebe und Glück innerhalb einer Familie.

Ein kaputtes Elternpaar ist nicht schöner oder liebevoller, als eine glückliche Mama oder ein glücklicher Papa mit neuem Partner an der Seite. Denn auch wenn man Eltern ist, heißt es nicht dass man auf ewig gebunden ist und das eigene Glück in diesem Fall keine Rolle mehr spielt. Man bleibt auf eine andere Art ewig gebunden, denn egal was kommt der Ursprung bleibt bestehen. Optimalerweise findet man hinterher Einigungen und Verständnis dafür, das zum Wohl der Kinder anders gehandelt werden sollte. Leider ist dies in den wenigsten Fällen möglich, denn einer von beiden leidet immer mehr, als der andere. Ich danke Euch für Eure Zeit auf meinem Blog.

Tini Kroos

P.S.: Wichtig ist am Ende immer!! Das Ihr miteinander redet und keine Entscheidungen im Alleingang trefft. Ihr habt Euch mal entschieden mit diesem Partner Kinder zu zeugen und habt ihm vielleicht auch mal das Ja-Wort gegeben! Also wer, wenn nicht dieser Mensch hat ein Recht als Erstes über Eure Gefühlslage zu erfahren!?

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um Ihnen das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden. Vielen Dank, Tini Kroos.

Schließen