Das/Mein Leben..



Wonach richtet es sich? Nach Wohlbefinden und Glück? Nein, wohl kaum. Das heutige Leben richtet sich nur nach gewissen Punkten und die da lauten: Geld, Beruf und Macht. Diese drei Fakten haben einfach mal alles in der Hand, was man nur erfassen kann. Die Menschheit.

Wobei ich es nicht die Menschheit als solches bezeichnen würde, sondern viel eher den einzelnen Menschen anspreche. Denn ich bin mir ganz sicher, dass wir ein anderes Ergebnis durchleben dürften, wenn wir als "Menschheit" tätig wären. Da genau dieses, aber nicht stattfindet!? Sind wir da, wo wir heute stehen. Neben der Tatsache, dass die wesentlichen und grundlegenden Dinge, wie die Natur, das einzigartige Geschöpf - der Mensch - vom Alltag zerstört werden, darf man gar nicht über die Zukunft nachdenken. Ich bin Mutter von zwei wundervollen Jungs und ich liebe sie mehr, als ich es jemals in Worte fassen werde können. Aber im Hinterkopf plagt mich zeitgleich die Angst, vor dem was kommen wird. Wie bereite ich meine Kinder heute richtig vor? Ich möchte sie in ihrem Glück wiegen lassen und sehen, dass sie das Leben genießen. Aber hat man in der heutigen Zeit noch die reale Chance dazu? Ich würde sehr gerne wissen, mit welchem Blickwinkel Ihr das Ganze betrachtet und wie Ihr Alltag & Glück kombiniert.

Ich bin gespannt, auf Eure Meinungen und danke jedem


Ich bin jeden Tag dabei, mir neue Überlegungen einfallen zu lassen oder zu schauen, was ich noch anders machen könnte. Mir ist mittlerweile nicht mehr wichtig, das große Geld zu verdienen, denn der Zug scheint längst an mir vorbeigefahren zu sein. Ich möchte einen relativ angenehmen Job haben, der mir Spaß macht und am Ende meine Fixkosten zahlen können. Und wenn es nicht zu viel verlangt ist, möchte ich keine 2- 3 Jahre sparen müssen, um meinen Kindern etwas von der Welt zeigen zu können.

Der Ablauf des Lebens, eines jeden einzelnen Menschen ist doch von Beginn an geplant und den muss man irgendwie erneuern, immer wieder neu starten, neu formatieren. Ansonsten rennt man durchs Leben und fragt sich am Ende "War ich dort schon?" Nein.. "Hätte ich das noch machen sollen?" Ja! Das sollte nicht der Sinn- und Zwecks dieses Lebens sein, oder? Man darf die heutigen Medien nicht anschalten! Denn ansonsten wachsen Eure Kinder ganz schnell, mit Angst und dem Drang der Gier auf. Ich versuche immer ein gesundes Mittelmaß zu finden, wäre da nicht diese Pubertät im Weg. Aber ich bin dabei und versuche Angst, Vernunft und Sicherheit irgendwie miteinander zu vereinbaren.
Mein großer Sohn, nennt das "spießig"! Oder meine Mutter sagt in diesem Fall immer zu mir: "Tini, du redest einfach zu viel, du musst konsequenter sein". Tja.. Ihr seht, alle haben eine andere Ansicht, bezüglich gewisser Erziehungsmethoden und ja? Es zeigt das auch ich nicht perfekt bin. Wie denn auch? Schließlich bin ich auch nur ein Mensch.

Mein Leben bat mir viele Momente und Situationen, in denen ich habe nachdenken müssen. Korrekturen meiner Denkweise waren notwendig und das Aussortieren gewisser Menschen ebenso. Ich bin ein Mensch, der immer nur das Gute im Menschen sucht und auch nur darauf aufbaut. Aber Ehrlichkeit und Gutmütigkeit grenzen leicht an Borniertheit. Dieses soll in keiner Form ein Angriff oder eine Beleidigung sein. Aber wir leben in einer Zeit, in welcher dieses nicht mehr anerkannt und geschätzt wird. Sodass es schnell passieren kann, das man Deine Wenigkeit ausnutzt oder aber Du am Ende erkennen musst, das Du Dich wieder mal hast täuschen lassen. Es gibt kein Patentmittel dagegen, denn am Ende reden wir hier schließlich von einer Eigenschaft Deiner Person.

Und diese solltest Du bitte niemals für andere Menschen anpassen/ändern. Es lässt sich immer ein Kompromiss finden und diese Art von Anpassung ist völlig akzeptabel. Du lässt Deine Eigenschaft unangetastet und bietest ihr weiterhin die Festigkeit, die sie benötigt.

Jedoch ist es ratsam sich zu seinem Eigenschutz evtl zu verändern/ anzupassen. Damit meine ich nicht die Formatierung Deiner Charaktereigenschaften, Gefühle oder Denkweisen. Ich meine wenn überhaupt, Deine Sicherweise. Diese lässt sich ein wenig lenken, wenn man gewisse Erfahrungen hat sammeln dürfen. Erfahrungen welche Dir haben zeigen müssen, dass Dein Glaube an die Menschheit - zerstört -. Generelle Zerstörung zu 100% hoffentlich nicht!? Damit genau dieses nicht passiert, musst Du vorher was ändern. Du wirst immer wieder neuen Menschen begegnen und auch immer wieder wird es den Fall der Fälle geben, dass man Dir evtl zu spüren gibt, dass Du nichts besonderes seist o.ä. Diese Menschen gibt es nun mal und über den Grund dessen (deren Handeln) brauchen wir in diesem Fall nicht nachdenken, da es hier nur um Dich geht und nicht um das "warum"!

Suche Dir Deine inneren Kraftquellen auf anderen/ weiteren Ebenen. Wenn mir sowas passiert, dann hole ich das Selbstbewusstsein in mir hoch, was sonst auch nicht rastlos durch die Gegend maschiert. Ich halte mir dieses vor Augen und durchspiele meine Reserven im Kopf, welche all die schönen Worte wiedergeben, die ich jemals zu hören bekam! Das hilft.. Versuch es mal!


In diesem Sinne, Eure Tini.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um Ihnen das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden. Vielen Dank, Tini Kroos.

Schließen