Glück. Was bedeutet Glück?



Der eine mag es in materieller Form definieren und der andere anhand seiner Gesundheit. Es gibt für jeden Menschen eine gesonderte Art, sein Leben mit Glück teilen zu können. Glück, bedeutet für mich; wenn meine Kinder und auch ich gesund sind. Glück bedeutet aber auch für mich, wenn wir Dinge sehen und erleben dürfen. Glück bedeutet für mich, dass ich mit meinem Gehalt alle Rechnungen zahlen kann, sodass meine Kinder und ich am Ende ein Dach über dem Kopf haben.

Glück bedeutet auch, wenn ich den Kühlschrank öffne und sehe, dass ich uns gesund und anständig ernähren kann! Glück kann man kaum in eine Richtung schieben, da es immer Menschen- und Situationsabhängig ist. Traurig ist jedoch, dass ich beim Schreiben merke, dass selbst ich in der heutigen Gesellschaft mehr in alltägliche Dinge rutsche und diese dann mit Glück bezeichne. Es gibt zu viele Orte auf dieser Welt, an denen es gravierend scheint. Jedoch möchte ich behaupten, dass auch diese Menschen auf Ihre Art und Weise glücklich sind. Ich rede nun nicht von denen, welche Hilfe benötigen oder gar an etwaigen Verlusten/ Sorgen/ Nöten/ Armut leiden.

Nein, es wird uns immer sehr schmackhaft gemacht, wie gut es uns doch geht. Und zum Vergleich dessen, veröffentlicht man Bilder mit Kindern, welche nichts zu Essen haben. Keine Kleidung.. Keinen Wohlstand in materieller Form, sprich Technik etc. Was meint Ihr wie diese Menschen auf die Definition Glück, reagieren würden? Glück ist für diese Menschen, dass sie aneinander haben und jeden Tag arbeiten können, um für die Familie sorgen zu können. Seht Ihr worauf ich hinaus möchte? Es ist traurig, wie sehr sich das eine Wort definieren mag. Umso dankbarer sollte man über die Tatsache sein können, überhaupt in irgendeiner Form von Glück reden zu können. Was ich aber noch damit sagen möchte, ist wieder einmal die Fixierung auf den einzelnen Menschen. Die aktuelle Medienlage zeigt es uns ja sehr gut! Es hat niemand mehr Zeit, sich für andere Menschen zu interessieren bzw einzusetzen, da jeder mit sich selbst beschäftigt ist!

Wehmütige Faktizität!

Erschreckende Tatsachen und Bilder wandern durch das Internet! Soweit muss es tatsächlich kommen, damit man auch die fehlenden Menschen erreicht. Mitgefühl, Trauer, Bereitschaft und Zusammenhalt, sind leider Fakten, welche innerhalb der Menschen nur noch einen geringen Platz erhalten. Ich mache diesen Menschen nicht einmal einen Vorwurf, denn der Alltag gibt es oft nicht her und man muss für jeden Weg kämpfen.Sie vergessen nur gerade Ihr Herz und die Tatsache, worum es hier eigentlich geht.

Detaillierte Schilderung kaum notwendig



Einzelne Formen der Schwierigkeiten muss und will ich hier nicht festhalten. Aber einmal ganz klar und deutlich! Es geht um MENSCHEN! Menschen, wie wir es auch sind und um nichts anderes. Ganz gleich, welche Hautfarbe, welche Statur, welche Sprache oder was auch immer. Menschen! Wer nimmt sich das Recht und unterscheidet diese Fakten anhand eines Wesens? Diese Antwort kann ich leider nirgends erkennen. Hass und Neid! Gier und Macht.. Das sehe ich, jeden besch.. Tag!

Wie würdet Ihr denn handeln? Wer gibt Euch die innere Sicherheit, dass solche Zeiten nicht auch auf uns zukommen? Ich würde meine Familie auch nehmen und zusehen, wo ich Ihnen ein schöneres Leben bieten kann. Welche Mutter oder welcher Vater würde dies nicht tun? Sobald man ein Kind zeugt, verspricht man stetige Liebe und ein wunderschönes Leben! Wenn aber selbst die Art des Lebens in Gefahr steht, was tut man?! Richtig! Man sucht einen Weg für seine Familie und sich selbst.



Hierbei darf man ganz klar nicht vergessen, dass für uns (oder für viele von uns) die Kinder das höchste Gut sind. Und wenn Kinder, aufgrund der Dummheit der Erwachsenen, darunter leiden oder gar Ihr Leben verlieren, könnte ich kotz... Verzeiht mir meine Wortwahl, aber das ist nicht anders zu deuten. Ich hoffe im tiefsten Inneren, dass dies ein Ende haben wird. Ein Ende, welches befürwortet, das der Mensch wieder weiß wie Zusammenhalt geschrieben wird! Auch wenn es ziemlich realitätsfern scheint, gebe ich meine Hoffnung nicht auf. In diesem Sinne..

Danke für Eure Zeit auf meinem Blog

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um Ihnen das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden. Vielen Dank, Tini Kroos.

Schließen