Hallo meine lieben.

Heute möchte ich mal über ein sehr emotionales Thema sprechen und denke das ich damit viele Menschen erreiche. Es geht um das Aufgeben von Menschen, welche man mit Herzen begleitet und lieben gelernt hat. Wieso ist der heutige Mensch so schnell dazu in der Lage, aufzugeben? Warum wirft er oftmals alles schneller hin, als daran festzuhalten und zu arbeiten? Es gibt für alles und wirklich für jedes Schicksal/ Problem eine Lösung. Selbstverständlich sind diese nicht immer einfach und stellen uns Menschen vor große Herausforderungen! Jedoch sind diese Unstimmigkeiten doch viel eher zu zweit zu besiegen, als im Alleingang. Wir gehen mal davon aus, dass es Menschen betrifft welche gerade dabei sind, ihr eigenes Leben formatieren zu wollen.

Dann ist es natürlich gefährlich, wenn man einen Partner an die Seite bekommt, der vielleicht dieselbe Ladung mitbringt. Aber aus irgendeinem Grund hat dieser Mensch den Status „Partner“ ja erhalten. Diesen hat er erhalten, weil er es geschafft hat, Deine Liebe zu gewinnen! Weil er Dir gezeigt hat, dass er ein wunderbarer Mensch ist. Einer dieser Menschen, welchen Du vielleicht schon eine Ewigkeit gesucht hast! Ein Mensch der liebevoll & respektvoll mit Dir umgeht! Ein Mensch der Dich auf Händen tragen würde und alles für Dein Wohl täte. Sprich, worauf ich hinaus möchte ist die Tatsache, weshalb man eine Beziehung mit einem Menschen eingeht. Diesen Schritt wählt man in erster Linie auf emotionaler Ebene. Wenn diese Ebene dann Bestand erhält, startet die nächste Etappe! Die Realität. Diese beinhaltet den Alltag. Und erst darin liegt in meinen Augen die Kunst. Wenn der Alltag und das tatsächliche Leben gemeinsam zu meistern ist, gibt es keinen Grund mehr diesen Menschen gehen zu lassen.

Wenn die Erziehung geteilt wird, der Umgang untereinander liebevoll stattfindet.. Sprich die gemeinsame Bewältigung und Unterstützung des Lebens. Für den Einen oder Anderen mag aber genau da die Schwierigkeit liegen, da sie dieses Leben vielleicht nicht kennen. Vielleicht kennt Dein Partner es nicht, dass er nun stetige Aufmerksamkeit und Liebe Deinerseits erhält? Nicht jeder Mensch trägt das Glück eine reine Vergangenheit hinter sich zu haben. Nicht jeder Mensch kennt und weiß es, wie das tatsächliche Leben funktioniert. Sei nicht so hart zu Dir selbst und räume Zeit ein. Verlässt Du diesen Menschen, weil es für Dich unmöglich scheint, verletzt Du auch Dich.

Denn wie ich bereits erwähnte, reden wir hier von einer Beziehung und der Status basiert aufgrund emotionaler Gefühle. Setzt Euch gemeinsame Ziele und gebt keine Versprechen, ohne diese einhalten zu wollen. Wenn es Streitfälle gibt, nehmt diese zusammen auseinander und versucht den Kontext dessen zu beseitigen! Nutzt die Kraft der Liebe und Gemeinsamkeit. Man kann alles schaffen und für sich gewinnen, wenn man es nur möchte und sich stets vor Augen hält. Eine negative Grundeinstellung wird Dir niemals eine positive schenken. Damit meine ich nicht, dass Du den ganzen Tag lächelnd durch die Gegend laufen sollst und nur dann funktioniert Dein Leben! Damit meine ich die Einstellung zu vielen Unstimmigkeiten innerhalb der Beziehung. Wenn ich mir stets einrede „Ach, ich gebe es auf, denn es wird am Ende sowieso nichts!“ Glaube mir, dann wird es auch nichts. Aber wenn Du vielleicht so herantrittst: „Wir werden es gemeinsam schaffen und wenn es noch so lange dauert! Es wird besser und Aufgeben? Stellt keine Option für uns dar.“ Dann gebe ich Dir Brief und Siegel, dass ihr Veränderungen begegnet.

Was völlig anderes ist es selbstverständlich, wenn es beginnt weh zu tun! Wenn Du Dich weder wohl fühlst, noch die Nähe ausreichend erscheint.. Die Liebe nicht mehr stark genug ist! Die Problematiken nicht gewollt beseitigt werden, dann? Dann habt ihr lang genug gekämpft, aber seid als Paar nicht stark genug. Der Zusammenhalt und vielleicht auch die Ansichten scheinen sich in unterschiedliche Richtungen zu verlaufen und dann sollte man einen Weg suchen. Einen Weg, der für beide die Ruhe und inneres Wohlbefinden trägt.



Vielen Dank für Eure Zeit

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um Ihnen das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden. Vielen Dank, Tini Kroos.

Schließen