Guten Abend meine lieben.

Da ich mich derzeit in einer erneuten Ausbildung befinde, negiert sich meine Zeit ein wenig von selbst. Aber ich habe es mir so ausgesucht und ob Ihr es glaubt oder nicht? Ich lerne sehr gerne und freue mich über jedes weitere Wissen, welches ich im medizinischen Bereich erlangen kann. Desto mehr Wissen ich erlange, desto besser lässt sich der Mensch als Solches in meinen Augen betrachten. Wenn Interesse besteht, da ich erst überlegt habe meine Lernprozesse hier präsent zu machen, verfasse ich gerne einen Bericht darüber. Aber diese Entscheidung überlasse ich Euch, denn ich möchte gewiss kein Interesse an der Form meines Blog´s verlieren. Heute werde ich ein paar Zeilen über die verschiedenen Charaktere unsererseits schreiben.

Ich bin einfach immer wieder erstaunt, wie unterschiedlich doch der Mensch handelt/ denkt. Zum einen soll dieses gewiss so sein, denn alles andere wäre mit Sicherheit abnormal und würde das reinste Chaos hinterlegen. Andererseits könne man sein Gegenüber zumindest einschätzen und würde weniger Gefahr laufen, sich am Ende verletzen zu lassen. Für jeden Menschen gibt es unterschiedliche Arten von Motivationen im Leben.. Diese werden unter anderem in zwei geteilt: intrinsische (lateinisch intrinsecus „inwendig“ oder „hineinwärts“) Motivation und die extrinsische ( lateinischen extrinsecus - äußere Faktoren oder Motivationen) Motivation. Diese besagen im Wesentlichen wo die jeweilige Motivation ihren Ursprung trägt. Die intrinsische in diesem Fall betrifft Euer inneres. Eure Träume und Wünsche.. Und um diese zu erreichen erhaltet Ihr eine enorme Portion an Motivation.

Die extrinsische wiederum erfolgt von außen und kann Euch gutes oder schlechtes bringen. Beispiel: Nehmen wir mal unsere Jugend. Das junge Mädchen von nebenan wünscht sich zu tiefst, dass sie die Abschlussprüfungen der 10.ten Klasse übersteht und vor allem auch besteht. Sie tut alles Erdenkliche dafür und setzte sich tgl. hin, um ihren Wunsch am Ende erzielen zu können. Wenn sie dann aber Freunde/ Eltern/ gar Lehrer hat, welche nicht an sie glauben, kann die extrinsische Motivation ihre eigene gezielt beeinflussen. Wenn man ihr stets klar macht (verbal), dass sie es am Ende nicht schaffen wird, oder zu „dumm“ sei und es einfach nicht begreift, dann kann es passieren, dass ihre eigene Motivation (intrinsische) dadurch minimiert und nicht am Ende sogar völlig negiert wird. Das Ergebnis dessen ist dann, dass sie den Abschluss tatsächlich nicht erreicht. Was in meinen Augen jedoch diese Tatsache übertrumpft, ist die Tatsächlichkeit, dass dieses Mädchen die Schuld nur an einer Stelle suchen wird. Und dreimal dürft Ihr raten, wo das sein wird. Richtig! Sie sucht den Fehler bei sich selbst und wird dieses wahrscheinlich auch noch unter der Kategorie „Akzeptanz“ speichern.

Was ich damit sagen will ist, dass Ihr Euch niemals den Mut nehmen lassen dürft! Niemals lasst negative Einflüsse auf Eure Träume & Wünsche wirken. Haltet daran fest! Wer kämpft, kann verlieren - wer nicht kämpft, hat bereits verloren. Aber nichts ist schlimmer, als den Versuch niemals gewagt zu haben. Ich denke, um zum Ursprung des Textes zu kommen, dass unter anderem auf solche Erfahrungen gewisse Charakterzüge entstehen. Sprich, wenn ich stets die Information erhielt, dass ich nichts im Leben erreiche? Wie soll ich dann aufrecht durchs Leben kommen/gehen? Wie soll ich die Wichtigkeit gewisser Menschen in meinem Leben erkennen und halten, wenn ich durch wichtige Menschen in meiner Vergangenheit, niemals die Zuversicht und den Glaube an meine Person erhielt. Und so wird es viele Bereiche geben, welche uns für's Leben prägen. Liebe, Familie, Freundschaft, Durchhaltevermögen, Sensibilität, Kraft usw. sind alles Gefühle, Eigenschaften, die meiner Meinung nach erlernt werden. So auch im späteren Leben. Nehmen wir mal den Bereich der Beziehung, in welcher man alle Charakterzüge und Eigenschaften im Laufe der Zeit differenziert erkennen kann. Wir wissen eigentlich erst nach ein paar Monaten, welchen Menschen wir an unserer Seite haben. Welchem Menschen wir unsere Liebe, Zuneigung und unser Vertrauen schenken.

Was aber, wenn wir erkennen, dass man als Paar weniger kompatibel miteinander verläuft? In den meisten Fällen wird sich dann getrennt, denn kein Mensch möchte sich dauerhaft verstellen müssen. Auf der anderen Seite möchte kein Mensch mit einem anderen zusammen leben, wenn klar erkennbar ist, dass diese Beziehung keinerlei Zukunftschancen besitzt. Man überlässt das Ganze wahrscheinlich erstmal der Zeit, da man schließlich Gefühle besitzt, trotz erkennbaren Grundwahrheiten. In dieser Zeit, die läuft und läuft, ist man wahrscheinlich alles, aber niemals glücklich. Ein wirkliches Ergebnis oder einen Plan für solche verstrickten Fakten, habe ich auch nicht parat. Aber eines kann ich mit Sicherheit sagen.. Kommunikation! Dass sollte das Mindeste sein.. denn nur so kann ich erfahren, wie es mein Gegenüber bei der Beziehung ergeht und ob und wie eine Lösung machbar sein könnte.
Ich danke Euch für Eure Zeit, in Liebe Tini Kroos.

2 Comments

  1. Tino sagt:

    Dem ist nix mehr hin zuzufügen!!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um Ihnen das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden. Vielen Dank, Tini Kroos.

Schließen