Wenn die Liebe sich plötzlich wie Hass anfühlt!



Man kann es sich gar nicht vorstellen, das man einen Menschen den man mal geliebt hat, tatsächlich am Ende hassen kann. Aber das funktioniert! Es geschieht nicht von einem Tag auf den anderen! Ich würde es einen schleichenden Prozess bezeichnen, denn im Laufe vieler, vieler Monate (wenn nicht sogar Jahre) verwandelt sich die Liebe in Hass. Eine Kumulierung negativer Momente und Gefühle, bringt einen Menschen in diese Richtung. Ich bin keine Psychologin, aber ich denke das man es so erklären kann. Die Liebe kann noch so innig gewesen sein und selbst das Gefühl der Sicherheit minimiert sich irgendwann. Angenommen, man befindet sich in einer Beziehung oder auch Ehe, welche inzwischen Jahrzehnte besteht? Klar, legt man seine Hand für seinen Partner ins Feuer und vertraut diesen wahrscheinlich bis aufs Letzte..

Doch irgendwann geriet dieses aus der Bahn und eine Unrichtigkeit entsteht.. Egal in welcher Form. Lügen, Respektlosigkeit, die Liste dessen was man falsch machen kann, wäre lang. Aber das Ergebnis am Ende wird immer dasselbe sein! Der Knick in einer Ehe oder auch Beziehung ist da. Diesen korrigieren zu können, zählt für mich zu einer Kunst! Bzw. kann man dieses nur beseitigen, wenn man sich innig liebt. Wiederrum muss ich sagen, dass man seinen Partner wohl kaum so sehr verletzten könne, wenn man diesen doch liebt. Aber in diesem Bereich gibt es massig Gründe, weshalb jemand zu gewissen Taten fähig ist. Beide Seiten haben es anschließend nicht leicht.. angenommen wir reden von einem Betrug/ Fremdgehen. Der Partner, dem das angetan wurde.. hat in Zukunft mehr als damit zu tun, das Vertrauen wiedergeben zu können. Eifersucht im Griff zu haben und und und.. Der Partner, welcher den Fehler begannen hat, ist in der stetigen Beweispflicht. Sprich man sollte sich stets überlegen warum und wen man derart verletzt! Und sollte vor allem mit den Konsequenzen umgehen können.

Geschieht dieses immer wieder und am Ende führt kein Weg der Besserung, denke ich dass die Psyche eine Art Schutz aufbaut. Und welcher Schutz ist nicht einfacher zu wählen, als der Hass bzw die Abneigung gegen Dinge (auch Menschen) die einem weh tun!? Das geschieht ganz unbewusst und deshalb nenne ich es auch Schutz! Der Schutz entwickelt sich nicht binnen Tagen .. Man sagt immer ein Mensch stumpft im Laufe der Zeit ab! Oder aber.. wenn man immer verletzt wird, passt sich der Charakter an. Dem gebe ich teilweise Recht! Schließlich beginnt man sich selbst schützen zu wollen und packt leider eine Masse an Menschen und Charakteren unter einen Hut. Der erste Punkt ist verständlich und in meinen Augen auch akzeptabel. Aber der zweite Punkt bringt Problematiken mit sich. Wobei auch ich einen Menschen an meiner Seite trage, der eine Schutzmauer mit sich trägt.. Seid vielen, vielen Jahren.

Die Lösung um zu einem richtigen Ergebnis für beide Parteien zu kommen, heißt definitiv: "Zeit"! Gebe diesen Menschen Zeit und Du erhältst den Zugang!

Ich danke Euch für die Zeit auf meinem Blog, TIni Kroos.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um Ihnen das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden. Vielen Dank, Tini Kroos.

Schließen